Leoni Fischer



↓ PEATLAND FORENSICS // BA 2020

 

 

→ „Peatland forensics“ beschäftigt sich

gestalterisch mit „Ecological Grief“.

Der Begriff  beschreibt negative Emotionen

die durch das Erleben indirekter oder direkter

Folgen des Klimawandels hervorgerufen werden.

Ziel meiner Recherche war es, individuelle Perspektiven

auf den Klimawandel zusammenzutragen um das Thema

so möglicherweise vom gobal Abstrakten in unsere

Lebensrealität hineinzuholen. Was bedeutet es,

um eine Landschaft, eine Art, eine Daseinsform zu trauern?

↓ Faltpläne

Moore in Deutschland

Das Rote Moor

Prozesse im Moor

 

 

→ „Peatland Forensics“  ist das Ergebnis meiner eigenen

Auseinandersetzung mit einer konkret durch die Klimakrise

bedrohte Landschaft: Dem Roten Moor in der Rhön. Durch einen

an Trauerprozesse angelehnten Entwurfsprozess entstand so

eine Installation bestehend aus 8 Tongefäßen. Sie erzählen durch

ihre Form, Herstellung und Material die bewegte Geschichte

des Moores und  zeigen die Bedrohung des Ortes durch

anthropogen und klimabedingte Austrocknung.

→ 1/8, Das Gefäß erhält seine morbide Oberflächenstruktur durch
das Hinzufügen von Torf zum weissen Ton des Kugeltopf Gefäßes.
Alle Gefäße weisen unterschiedlich starke Strukturen auf. Über den
Verlauf wird so  die fortschreitende Trockenheit des Moores durch
den Torfabbau und die Klimaerwärmung (als Spätfolge des Torfabbaus)
sensuell begreifbar.

↓ Torfsode.

Um 1800 wurde in der Rhön der Brennstoff knapp.

So begann das harte Ringen der Menschen mit dem Moor.

Nach nur 99 Jahren  Torfabbau gilt das Rote Moor heute als „tot“.

↓ Pfeifenkopf.

Um  das Moor entstanden Töpfereien, die den weißen Ton des Moores

verarbeiteten. Gebrannt wurde mit Torf.  Funde wie dieser Pfeifenkopf

sind Überreste der lokalen  Werkstätten.

↓ Kugeltopfgefäß.

In den 60ern fand man beim Torfstechen ein spätmittelalterliches Tongefäß

im Moor. Als frühes „Massenprodukt“ gibt es Auskunft über das Leben im heute

vergessenen Moordorf.

 
 Prozess  ↵                                             → Fieltrip ins Rote Moor.
Bilder: Ariana Zilliacus
Betreut durch:
Prof. Dr. Jan Willmann
Dipl. Hannes Waldschütz
Ma. Michael Braun